ABOUT

Werner Weber

1955 geboren in Oberhausen (Rhld.) als Sohn eines Moselaners und einer Oberhausenerin mit Schalker Wurzeln.  Aufgewachsen in Duisburg. Verheiratet, zwei erwachsene Töchter, zwei Schwiegersöhne  und eine Enkelin. Studium von Physik und Maschinenbau, später noch Psychologie und Pädagogik. Seit 1982 als Lehrer an Berufsbildenden Schulen und Kollegschulen.

NachBildporträt Werner Weber schwerer Krankheit: vorzeitige Pensionierung zum Studiendirektor i.R.. Danach Umzug nach Zeltingen-Rachtig (Mosel) und Restaurierung eines Fachwerkhauses aus dem Jahre 1647. Parallel: Beschäftigung mit Regionalgeschichte und Fotografie.

 

Schnittstelle zwischen Gestern und Morgen

An der Mosel lebt er seit 2008 mit seiner Frau in einem Haus aus dem Jahre 1647. Kleine Räume und Fenster, lehmverputzte Wände und Kölner Decke treffen auf Gaszentralheizung, Internetanbindung und Doppelverglasung.  Und um ihn herum begegnen alte Ortskerne in Fachwerk- und Schiefer sowie heimische Traditionen auf eine kommerzialisierte und globalisierte Welt nebst einem modernen Tourismusmarketing. Es geht nicht um Parteinahme für das Eine oder das Andere. Vielmehr geht es darum, diese Schnittstelle bewusst zu sehen und festzuhalten.

Fotoprojekte

In dem Projekt „Menschen in Zeltingen-Rachtig 2017“ wurden 281 Menschen fotografiert, mit dem Ziel,  den Menschen von Morgen die Gesichter von Heute in einem Bildband zusammenzustellen.